< project overview

Supermarkt der Möglichkeiten im Stapferhaus

Ausgangslage

Das Stapferhaus Lenzburg schafft mit seinen Ausstellungen eine breite Auseinandersetzung mit Gegenwartsfragen. «Entscheiden – das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten» aus dem Jahr 2012/2013 war mit rund 110’000 Besuchern und 11’000 verkauften Publikationen die bisher erfolgreichste Ausstellung in der Geschichte des Hauses. Sie wurde im Oktober 2014 in Bremen als Wanderausstellung wiedereröffnet. Weitere Städte im deutschsprachigen Raum folgen. Unbedingt entscheidenswert!

Umsetzung

Der Supermarkt mit seinen schier endlosen Wahlmöglichkeiten bietet eine perfekte Bühne, um die Herausforderungen einer Multioptionsgesellschaft zu vermitteln. Unser Erscheinungsbild für die Ausstellung spielt mit dieser Analogie – aufgelöst in die Grundfarben yellow, cyan und magenta – quasi ein Supermarkt an grafischen Optionen. Das Erscheinungsbild wurde für die Ausstellung, für alle Kommunikationsmittel und das Ausstellungsmagazin adaptiert. In der Summe entstand ein visuell starker, einheitlicher Auftritt in unendlichen Variationen, passend zur Thematik.

Unsere Leistung

  • Entwicklung Erscheinungsbild, Naming
  • Gestaltung und Umsetzung Ausstellungsgrafik
  • Gestaltung und Umsetzung Kommunikationsmittel
  • Redaktion, Gestaltung und Umsetzung Ausstellungspublikation
  • Projektleitung, Art Direction

Auftraggeber

Stiftung Stapferhaus Lenzburg

Supermarket of possibilities at Stapferhaus

Background

With its exhibitions, Stapferhaus Lenzburg engages in a broad-ranging exploration of the issues of our time. «Entscheiden – das Leben im Supermarkt der Möglichkeiten» from the year 2012/2013 was the most successful exhibition to date in the institution’s history with some 110,000 visitors and 11,000 publications sold. It reopened in October 2014 in Bremen as a traveling exhibition. Further cities in German-speaking regions are to follow. Most decidedly worth checking out!

Implementation

With its seemingly infinite array of choices, the supermarket offers a perfect stage to convey the challenges of a multi-option society. Our visual identity for the exhibition played with this analogy – reduced to the basic colors of yellow, cyan und magenta – quasi a supermarket of graphic options. This scheme was adapted for the exhibition, for all communications materials and the exhibition magazine. In sum, the result was a visually strong, uniform presentation with endless variations, in keeping with the theme.

Our services

  • Image development, naming
  • Development and implementation of exhibition graphics
  • Design and implementation of communications materials
  • Editing, design and implementation of exhibition publication
  • Project management, art direction

Client

Stiftung Stapferhaus Lenzburg